NANOSLIDE®-Zylinderbeschichtung spart bis zu 3 Prozent Kraftstoff
21. November 2016
Saarbrücker Studenten entwickeln Geisterfahrer-Warnsystem
28. November 2016

Ford Edge 2.0 TDCi 4x4 Titanium front2

Fahrbericht Ford Edge 2.0 TDCi Bi-Turbo 4×4 TITANIUM

Der Ford Edge ist seit Herbst 2016 auch in Deutschland erhältlich. Der knapp 4,80 Meter lange SUV will mit einem üppigen Ausstattungsprogramm und seinem gediegenen Fahrkomfort den deutschen Markt erobern. Eine erste Ausfahrt mit dem 210 PS starken Diesel hinterließ überraschende Handling-Erkenntnisse.

Der erste Anblick des Edge lässt sich am besten mit einem Wort definieren: Bullig. Mit einer Länge von 4,78 Metern ist er zwar 9 Zentimeter kürzer als ein Mondeo, steht aber mit seiner 4 Zentimeter breiteren Spur (1,65 Meter) sehr selbstbewusst auf dem Asphalt.

Im Innenraum erwarten den Fahrer und Beifahrer bequeme, breite Sitze. Das Ein- und Aussteigen fällt in dieser Fahrzeugklasse dank hochgelegener Sitze leichter als in Standardlimousinen. Ein übersichtliches Cockpit, der gut ablesbare Zusatzmonitor oberhalb der Mittelkonsole sowie die ausreichend großen Lenkradtasten sorgen für eine einfache Bedienung aller Funktionen.

Der gefahrene 2.0-Liter-Diesel mit Bi-Turbo-Beatmung schickt bereits ab 2.000 Umdrehungen seine 450 Newtonmeter an den Allrad-Antrieb. Die Geräuschentwicklung des Vierzylinders ist gut gedämmt, das 6-Gang-Automatikgetriebe mit Doppelkupplung schaltet schnell und unauffällig. Das reicht stets für eine drehzahlarme und entspannte Fortbewegung.

Die Überraschung erwartet den Edge-Fahrer beim ersten Einsatz des Lenkrades. Noch nie reagierte ein SUV dieser Klasse so unmittelbar auf Lenkbefehle. Durch die direkte Lenkübersetzung besitzt der unbeladen knapp 2 Tonnen schwere SUV eine beinahe leichtfüßige Handlichkeit. Die Kurvenneigung ist auch bei hohem Tempo nur gering, das leicht untersteuernde Fahrverhalten wird durch das ESP bei zu flotter Gangart frühzeitig reguliert. Zu dieser sicheren Konfiguration tragen auch die sportlichen ContiSportContact der Dimension 235/55 R19 bei. Trotzdem des 55er-Querschnitts gewährt der Edge auch auf Kopfsteinpflaster einen ruhigen und vibrationsarmen Abrollkomfort. Die serienmäßigen Sicherheits- und Komfortausstattungen runden das Gesamtbild ab. In der gefahrenen 2.0 TDCi 4×4-Version mit Titanium-Ausstattung kostet der Ford Edge 50.100 Euro.

Fazit: Wer einen bequemen, fünfsitzigen Allradler mit bis zu 2.080 Litern Ladevolumen sucht, wird beim Edge fündig. Ein umfangreiches Ausstattungspaket, sichere Fahreigenschaften und die beiden modernen Dieselmotoren – mit 132 kW oder wie hier gefahren mit 154 kW – sorgen für eine entspannte Fortbewegung. Wer statt auf kernigen SUV-Look mehr auf schnittige Vans steht, sollte sich vielleicht auch den Ford S-Max genauer ansehen.

 

Auszug aus den serienmäßigen Ausstattungs-Details (TREND) des Ford Edge:
– Audiosystem CD inklusive Ford SYNC 3 mit Touchscreen
– Antiblockiersystem (ABS) mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD)
– Außenspiegel elektrisch einstellbar und beheizbar, mit Umfeldbeleuchtung
– Elektronisches Sicherheits- und Stabilitätsprogramm (ESP) mit Traktionskontrolle inklusive Torque Vectoring Control und Umkippschutz (RSC – Roll Stability Control)
– Fahrspur-Assistent inkl. Fahrspurhalte-Assistent und Müdigkeitswarner
– Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer
– Klimaautomatik
– Multifunktions-Lederlenkrad und Lederschaltknauf
– Pre-Collision-Assist [Distanzanzeige und Distanzwarner, Auffahrwarnsystem (FA-Forward Alert) und aktiver Notbrems-Assistent]
– Reifendruckkontrollsystem
– Rückfahrkamera
– Scheinwerferassistent
– Verkehrsschild-Erkennungssystem

Ausstattungsumfang TITANIUM zusätzlich zu TREND:
– Aktive Geräuschkompensation (Active Noise Control)
– Ambiente-Beleuchtung
– Chrom-Zierleisten-Umrandung der Seitenscheiben
– Dachreling, Aluminium
– Digitale Instrumententafel
– Einstiegszierleisten vorn beleuchtet
– Ford KeyFree-System (schlüsselfreies Ent-/Verriegeln)
– Ford Navigationssystem mit Ford SYNC 2 mit Touchscreen, DAB/DAB+ und TMC
– Frontscheibe und Scheibenwaschdüsen beheizbar inklusive Frontscheibe „Solar-Reflect“
– Heckklappe sensorgesteuert
– Lenkrad beheizbar
– Park-Pilot-System vorn und hinten
– Sportsitze vorne
– Teppichfußmatten vorne und hinten
– Vordersitze individuell und variabel beheizbar

©Fotos & Text: autofilme.

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.